Mittelländische Kunstturnertage Biberist

Am sonnigen Wochenende in Biberist, zeigten die Turner einen sensationellen Einsatz. Mit Freude durften Zweige und Kränze entgegengenommen genommen werden. Diese gibt es nur am Kunstturnertag zu gewinnen. Es war der letzte Wettkampf vor den Schweizermeisterschaften in Chiasso am 3. Juni.

Man konnte schon fast von einer SMJ sprechen, da sämtliche Spitzenturner der Schweiz vertreten waren. Von den Tessinern bis zu den Schaffhausern und von den Genfern bis zu den St. Gallern, sie alle wollten den Kunstturnertag nicht verpassen.

Ali Berisha ist zurück
Am Sonntag sammelten sich die P1 Turner in Biberist ein, um vor der SMJ nochmals die Übungen zu festigen. Mit voller Kraft kämpften sich die P1 Turner konzentriert durch den Wettkampf. In der Endabrechnung gab es für Mauro Bucher den 24. und für Ali Berisha den 36. Platz und somit einen begehrten Zweig. Noel Bühlmann (49.) verpasste ihn leider knapp um vier Plätze. Nach dem Verletzungsbedingten Ausfall von Ali Berisha, zeigte er schon wieder einen hervorragenden Einsatz. Er ist stolz auf seinen ersten Wettkampf in diesem Jahr.

Das ausgeglichene Team
Die P2 Turner konnten sich bereits am Samstag beweisen. Es ist sehr spannend die Wettkämpfe dieser drei Jungs zu verfolgen (Alain Bregenzer ist verletzungsbedingt abwesend). In Biberist klassierte sich Linus Wolfisberg in der internen Teamrangliste zuvorderst, nachdem er in Zürich noch hinter Michel Furrer und Marvin Frank klassiert war. Das fördert natürlich den Zusammenhalt und ergibt im Training immer wieder spannende Duelle. Linus 18., Michel 19. und Marvin 22. dürfen sich an den SMJ auch im Team etwas erhoffen.

Jonas Huwyler in den Top 5
Top Noten am Boden, Ringe und Sprung waren die Grundlage für diesen 5. Rang. Fokussiert wie immer, zeigte er auch nach der nicht einwandfreien Pferd Übung noch einen tollen Wettkampf. Iman Clayton turnte aufgrund einer Schulterverletzung nur Pferd, dafür umso besser. 15.600 Punkte durfte er sich einschreiben lassen. Wir hoffen, dass Iman in Chiasso wieder den 6-Kampf bestreiten kann.

Pferd Meister Dominic Tamsel
Im Programm 6 dominierte Dominic Tamsel am Pferd. Einen halben Punkt und mehr distanzierte er die besten Kunstturner der Schweiz. So erstaunte es wenig, dass er am Schluss als sechster einen Kranz entgegennehmen durfte. Fabien Herzog zeigte das erste Mal den neuen Sprung, einen Tsukahara mit Doppelschraube. Am Pferd und Barren vergab er eine Spitzenklassierung, das Potenzial ist aber auf jeden Fall vorhanden.

Luzerner Podest im OP
Vier von sechs Geräte und Spass am Wettkampf, das ist Amateur Kunstturnen. Michael Fischer vor Jonas Schmidiger und Raphael Wolfisberg, so hiess die Podest Reihenfolge im Offenen Programm. Mit Kränzen und Feierlaune wurde die Heimreise angetreten. Lukas Roos und Nils Lang klassierten sich auf den Rängen sechs und sieben.