MLN 2018 – 4 Podestplätze zum Saisonstart

Am Sonntag, 8. April gingen im Aargauischen Kleindöttingen die Mittelländischen Nachwuchsmeisterschaften über die Bühne. Zum ersten Mal in dieser Saison massen sich die Kunstturner des Verbandes LU/OW/NW mit der mittelländischen Konkurrenz aus den Kantonen Aargau, Solothurn und Basel. Mit insgesamt 4 Podestplätzen vermochten die Luzerner zu überzeugen und zeigten, dass mit ihnen auch auf nationaler Ebene zu rechnen ist.

Erfolgreiches Comeback von Zac Smith im EP
Dass bereits im Einführungsprogramm am Sonntagmorgen aus Luzerner Sicht einiges erwartet werden durfte, zeigt einen Blick auf die Rangliste. In den ersten Zehn klassierten sich gleich fünf Turner aus dem Verbandsgebiet LU/OW/NW. Allen voran Zac Smith vom BTV Luzern vermochte besonders positiv von sich reden machen. Nach längerer Verletzungspause gelang ihm mit dem hervorragenden 3.Rang ein Comeback nach Mass. Auf den Rängen 4 bis 6 reihten sich Yanis Boog (BTV Luzern), Severin Paffrath (STV Rickenbach), Joscha Kurer (BTV Luzern) und Andrin Buholzer (BTV Luzern) ein und trugen so ihren Teil zum erfolgreichen Abschneiden im EP bei.

Elias Weber und Ben Stadler setzen Ausrufezeichen
Im Programm 1 durfte man vor allem auf die Darbietungen von Elias Weber und Ben Stadler (beide TV Ebikon) gespannt sein. Beide zeigten bereits im vergangenen Jahr an kantonalen wie nationalen Wettkämpfen ihr Potential auf und gehörten folglich auch in Kleindöttingen zum engeren Favoritenkreis. Mit einer hohen Gesamtpunktzahl von 83.325 Punkten und nur gerade 0.4 Punkten Rückstand auf den Sieger, erturnte sich Elias Weber in Kleindöttingen den 2. Rang. Ben Stadler vermochte ebenfalls zu überzeugen und belegte in der Endabrechnung als Dritter ebenfalls einen Platz auf dem Podest. Auf den weitern Rängen reihten sich Louis Bucher (TV Ebikon), Johan Tobler (STV Rain), Elio Krummenacher (TV Ebikon), Noel Bühlmann (BTV Luzern) und Selwyn Müller (STV Rickenbach) ein und drückten mit dem Erreichen der begehrten Auszeichnung dem Luzerner Auftreten im P 1 den Stempel auf.

Linus Wolfisberg mit geglücktem Einstand
Mit Linus Wolfisberg (STV Neuenkirch), Alain Bregenzer (STV Rickenbach) und Michel Furrer (STV Ballwil) gingen gleich drei Turner zum ersten Mal im Programm 3 an den Start. Mit konstant gut geturnten Übungen und einer Gesamtpunkzahl von 70.00 Punkten holte sich Linus Wolfisberg bei seinem Debüt im P 3 die verdiente Bronzemedaille. Das Mitglied des Schweizerischen Jugendkaders gehörte an sämtlichen Geräten zu den Besten. Auch Alain Bregenzer als Fünfter (Auszeichnung) und Michel Furrer mit Rang 11 (verletzungsbedingt nur 5 Geräte) zeigten, trotz kleinen Fehlern, ihre Ambitionen für die laufende Saison auf.

Die Rangliste findet ihr hier

Die Fotos von Thomas Huwyler findet ihr auf seiner Website:
Huwyler Fotos