Olympia Bronze für Dominic Tamsel

Vergangene Woche fand im Ungarischen Györ das European Youth Olympic Festival statt . Alle zwei Jahre kämpfen in rund zehn olympischen Sportarten während einer Woche 13 bis 18-jährige Athletinnen und Athleten um Medaillen. Für die Schweizer Kunstturner setzte es bereits am ersten Wettkampftag Bronze im Teamwettkampf ab. Massgebend an diesem Erfolg beteiligt war das Luzerner Aushängeschild Dominic Tamsel.

Dass mit ihm auch international zu rechnen ist, bewies Dominic Tamsel in Vergangenheit schon mehrfach bei Juniorenländerkämpfen. Dementsprechend durfte vom 17-Jährigen auch einiges in Györ erwartet werden.
 
Mit einem nahezu fehlerfeien Mehrkampf gelang ihm, zusammen mit seinen beiden Teamkollegen Davide Bieri und Andrin Frey, den erhofften Exploit. „Unsere Leistung im Team-Wettkampf und die daraus resultierende Bronzemedaille machen mich sehr stolz.“, äussert sich Tamsel nach dem Wettkampf.
Nebstdem seine Übungen dem Schweizer Team wertvolle Punkte einbrachten, qualifizierte er sich auch für die Finals der besten 8 an den Geräten Pferdpauschen, Ringe und Barren. Am Pferdpauschen, wo Tamsel vergangenen Juni Schweizer Meister bei den Junioren wurde, verhinderte ein Nachdrücken beim Abgang eine mögliche Medaille. Während er an diesem Gerät Siebter wurde, reichte es an den Geräten Ringe und Barren für die Ränge 5 respektive 4.
„Trotz meinen etwas enttäuschenden Darbietungen in den Gerätefinals, blicke ich auf viele wertvolle Erfahrungen in Ungarn zurück.“, zieht ein entschlossener Dominic Tamsel sein Fazit und fügt hinzu: „Besonders das olympische Feeling und der gute Teamgeist innerhalb der gesamten Schweizer Delegation haben mich sehr beindruckt.“

Ranglisten

 
Bericht: Thomas Furrer