SMJ 2018 – Goldjunge Dominic Tamsel

 

 

 

 

 

An den Schweizermeisterschaften der Junioren in Brugg dominierte Dominic Tamsel die Konkurrenz. Vier Gold- und zwei Bronzemedaillen ist seine Ausbeute von diesem sensationellen Wochenende. Für den Kunstturnerverband LU/OW/NW gab es sogar noch weitere Podestplätze zu bejubeln.

Im aargauischen Brugg turnten die besten Kunstturner an den Juniorenschweizermeisterschaften.  Das Highlight für die jungen Athleten in der Saison 2018 verlief für den Kunstturnerverband LU/OW/NW sehr erfolgreich.

3 Medaillen im P1
Elias Weber und Ben Stadler zeigten an allen Geräten tolle Übungen und dominierten die Konkurrenz. Elias konnte an drei von sechs Geräten die Bestnote abholen. So war es keine Überraschung, dass er sich sensationell die Goldmedaille um den Hals hängen lassen konnte. Ben Stadler erreichte Rang 3. und sorgte damit für einen phänomenalen Start an der SMJ für LU/OW/NW. Louis Bucher (27.), Elio Krummenacher (40.) und Leon Schüpbach (41.) rundeten das tolle Resultat ab. Elio und Leon sind das erste Jahr im P1, umso höher ist ihre Leistung zu werten.

In der Mannschaftswertung gab es eine weitere Gold Medaille zu bejubeln. Elias, Ben und Louis klassierten sich mit 3.5 Punkten Abstand auf dem goldenen Treppchen.

Mauro Bucher knapp am Diplom vorbei
Im Programm 2 ruhten die Hoffnungen auf Mauro Bucher und Moritz Anliker. Beide turnen auf ähnlich hohem Niveau, so konnte man sich auf großartige Resultate freuen. Bereits als Selbstverständlichkeit hat sich Mauros hohe Pferdnote herausgestellt, auch an der SMJ holte er sich 15.100 Punkte. Moritz turnte sehr ausgeglichen, mit Höhepunkten am Boden und Barren. Leider musste er nach dem Wettkampf dem Sturz am Pferd und dem Übungsfehler an den Ringen nachtrauern. Mauro (9.) verpasste in der Endabrechnung das Diplom um winzige 0.750 Punkte ein Diplom. Dies soll aber seine Leistung auf keinen Fall schmälern. Moritz kann mit seiner Platzierung ebenfalls sehr zufrieden sein, der 11. Rang ist an diesem nationalen Wettkampf ein Spitzenresultat.

P3 Jungs überzeugen
Linus Wolfisberg (9.), Alain Bregenzer (18.) und Michel Furrer (21.) pushten sich gegenseitig zu Höchstleistungen. Mit zwei großartigen Sprüngen, Zuck gebückt und Überschlag Salto, legte Linus am Pferdsprung die Grundlage für sein beachtliches Resultat. Alain turnte am Boden sehr sauber und ohne Fehler, zurecht durfte er sich dort 12.700 Punkte gutschreiben lassen. Michel turnte sehr konstant. Er war nach dem Wettkampf aufgrund des Sturzes am Sprung aber nicht ganz zufrieden mit sich selber. Nach dem Wettkampf lobte Trainer und Betreuer Samuel Ruckstuhl seine Turner: «Es war ein super Wettkampf von den Jungs».

Tamsel der Überflieger
Wegen einer Fingerverletzung konnte er im Vorfeld nicht alle Schwierigkeiten trainieren. Deshalb hätte er wohl kaum auf diesen Super-Sonntag gewettet. In den Gerätefinals am Sonntag holte Dominic Tamsel am Pferdpauschen, an den Ringen und am Barren die goldene Auszeichnung. Hatte er sich doch bereits am Samstag im Mehrkampf zum Schweizermeister im Kunstturnen gekürt und sich für fünf der sechs Gerätefinals qualifiziert. Mit seiner Coolness konnte Tamsel im richtigen Moment die Nervosität beiseitelegen und sich ganz auf die schwierigen Flieger, Saltos und Schrauben konzentrieren.

Gesamtrangliste SMJ 2018